© Symbolfoto / Archiv

Pferdemörder: Peta setzt Belohnung aus

1.000 Euro Belohnung hat die Tierschutzorganisation PETA jetzt für Hinweise ausgesetzt, die zur Überführung des Pferdemörders im Landkreis Hof führen könnten.

Wie bereits berichtet ist der Täter in der Nacht von Freitag auf Samstag in eine umzäunte Pferdekoppel in Meierhof bei Münchberg eingedrungen. Dort hat er dann einem Hengst mit einem scharfen Gegenstand so schwere Schnittverletzungen zugefügt, dass das Tier wenig später qualvoll verendet ist.

Meierhof: Pferdemörder schlitzt Hengst bei Münchberg auf

Pferdemörder: Warum tun Menschen so etwas?



 



Anzeige