P+M in Lichtenfels stellt Insolvenzantrag

Das Lichtenfelser Logistikunternehmen P+M hat Insolvenz beantragt. Zwar sei die Firma in den letzten zwei Jahren „tiefgreifend umstrukturiert“ worden und habe 2012 mit einem nahezu ausgeglichen Ergebnis abgeschlossen, wie es in einer Mitteilung heißt. Dennoch hätten sich weder Banken noch Investoren als Geldgeber gefunden.P+M hat deshalb eine Insolvenz mit Eigenverwaltung beantragt und genehmigt bekommen. Das heißt, die bisherige Geschäftsführung leitet den Betrieb in Abstimmung mit einem so genannten Sachverwalter weiter. Dies sei auch im Interesse der Gläubiger und Kunden von P+M. Das Unternehmen hat sich vor allem auf den Transport von Großinstrumenten wie Klavieren spezialisiert. Derzeit arbeiten bei P+M 130 Mitarbeiter. Die Arbeitsplätze sollen trotz der Insolvenz erhalten bleiben.

 



Anzeige