© PI Marktredwitz

Polizei passt auf sechs Kinder in Schönwald auf: weil Familienvater fürchtet seine Stelle zu verlieren

Einen ziemlich ungewöhnlichen Einsatz hatte die Polizei in der Nacht zum Dienstag (29. Dezember) in Schönwald im Landkreis Wunsiedel. Die Einsatzzentrale in Bayreuth bekam telefonisch die Mitteilung, dass eine 37 Jahre alte Mutter von sechs Kindern akut ins Krankenhaus eingeliefert werden muss. Der Familienvater befand sich jedoch noch auf Arbeit und konnte diese nicht verlassen. Grund: Er fürchtete seine Stelle zu verlieren. Die Polizei einigte sich daraufhin auf eine nicht alltägliche Lösung. 

Polizei bringt die Kinder zu Bett und passt bis zum Eintreffen des Vaters auf sie auf

Die Polizei half der Familie in dieser schwierigen Situation und fand hierfür eine schnellen und unbürokratischen Weg. Sie fuhr zur Wohnung des 40 Jahre alten Familienvaters und wurden von den erstaunt wirkenden sechs Kindern in Empfang genommen. Eine junge Polizeibeamtin las den Kindern eine "Gute Nacht Geschichte" zum Einschlafen vor, um den Kindern die Aufregung bezüglich ihrer kranken Mutter zu nehmen. Nachdem die Sprösslinge eingeschlafen waren, passten die Beamten noch bis zum Eintreffen des Vaters, gegen 5:45 Uhr, auf die Kinder auf.

© PI Marktredwitz


Anzeige