© TVO / Symbolbild

Polizeieinsatz in Coburg: Frau verbarrikadiert & bewaffnet sich

Am Mittwochmorgen (20. Januar) kam es zu einem Polizeieinsatz in einem Mehrfamilienhaus im Hahnweg in Coburg. Eigentlich begeleitete die Polizei nur einen Gerichtsvollzieher, doch dann drohte die Situation zu eskalieren.

65-Jährige bewaffnet sich mit Messern 

Im Zuge der Amtshilfe begleitete eine Streife der Coburger Polizeiinspektion um 9:30 Uhr einen Gerichtsvollzieher zum Wohnanwesen. Die 65-jährige Bewohnerin des Mehrfamilienhauses, die sich in einer psychischen Ausnahmesituation befand, verwehrte den Beamten den Zutritt zur Wohnung und bewaffnete sich mit mehreren Messern.

Polizisten können Rentnerin beruhigen 

Zur Unterstützung riefen die Coburger Polizisten weitere Polizeistreifen an den Einsatzort. Polizeibeamte konnten die Rentnerin nach einem längeren Gespräch überzeugen, die Stichwaffen abzulegen und die Wohnung zu verlassen. Die Frau wurde aufgrund ihres gesundheitlichen Zustandes noch am Vormittag in ein psychiatrisches Krankenhaus eingewiesen. Weder die Beamten, noch die 65-Jährige wurden bei dem Einsatz verletzt.



Anzeige