© Pixabay

Polizeieinsatz in Lichtenfels: 17-Jähriger will unbedingt in Schule bleiben

Die meisten Jugendlichen können die Schule ja eigentlich gar nicht früh genug verlassen, ein 17-Jähriger in Lichtenfels legte am Montag (05. Februar) hingegen ein völlig gegensätzliches Verhalten an den Tag. Er war nur durch Polizisten aus einem Klassenzimmer heraus zu bekommen.

17-Jähriger taucht unberechtigt in Klassenzimmer auf

Am Montagmorgen schlich sich ein 17-Jähriger unberechtigt in die Klasse einer Schule in der Mainau bei Lichtenfels. Der dortige Lehrer bat den jungen Mann zu gehen. Weil der junge Mann jedoch uneinsichtig war und die Schule partout nicht verlassen wollte, wurde er ins Büro der Schulleitung gebracht und die Polizei verständigt. Die hinzu gerufenen Beamten fanden bei ihm eine Crack-Pfeife mit frischen Betäubungsmittelanhaftungen. Der 17-Jährige erhält Anzeigen wegen Hausfriedensbruch und Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz.



Anzeige