© Polizei

Presseck: Hofer Polizisten reanimieren Radfahrer auf der Staatsstraße

Zwei Hofer Polizisten, die am Sonntag (27. Juni) privat mit ihren Motorädern unterwegs waren, reanimierten auf der Staatsstraße 2195 bei Presseck (Landkreis Kulmbach) einen Radfahrer, der einen Herzinfarkt erlitten hatte. Zuvor entdeckte der Fahrer eines Wohnmobils den Sportler im Straßengraben zwischen Stadtsteinach und Presseck.

Notarzt setzt Defibrillator ein

Wie die Polizei vermeldet, konnte der Camper aufgrund seiner erhöhten Sitzposition den im Straßengraben liegenden 62-Jährigen aus dem Landkreis Kronach sehen. Zwei Beamte der Polizeiinspektion Hof, die mit ihren Motorrädern privat unterwegs waren, brachten den Mann, bei dem bereits keine Vitalzeichen mehr feststellbar waren, in eine stabile Seitenlage und begannen mit der Reanimation. Der herbeigeeilte Notarzt konnte den Kreislauf des Radfahrers durch den Einsatz eines Defibrillators schließlich wieder herstellen. Der 62-Jährige kam im Anschluss zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus.

Polizei schließt Fremdverschulden aus

Nach bisherigen Stand der Ermittlungen schließt die Polizei Stadtsteinach derzeit ein Fremdverschulden aus. Der Radfahrer hatte wahrscheinlich am Fahrbahnrand angehalten und wurde dann ohnmächtig, so die Beamten in ihrem Bericht. Demnach stellte man auch fest, dass der Mann an dem heißen Sonntag schon mehrere Stunden mit dem Rennrad unterwegs gewesen war.



Anzeige