Priesendorf: Ausweichmanöver gescheitert – Lkw kippt um

Auf der St2276 zwischen Priesendorf und Kirchaich (Landkreis Bamberg) kam am Donnerstag (29. Juni) ein Lkw von der Straße ab und kippte auf die Seite. Der geladene Schotter verteilte sich auf ein angrenzendes Feld. Um den genauen Unfallhergang zu rekonstruieren sucht die Polizei nach Zeugen.

Weißer Transporter soll Lkw abgedrängt haben

Ein 60-jähriger Lkw-Fahrer mit Anhänger fuhr gegen 15:20 Uhr von Kirchaich nach Priesendorf. In einer Linkskurve kam ihn nach seinen Angaben ein weißer Kleintransporter auf seiner Spur entgegen. Aus diesem Grund musste er ausweichen, kam dabei nach rechts von der Straße ab und rutschte auf ein daneben liegendes Anbaufeld. Der Lkw samt Anhänger kippte auf die Seite und die Kiesladung verteilte sich auf dem Feld.

Hoher Sachschaden

Der Fahrer konnte sich selbst aus dem Lkw befreien und zog sich zum Glück nur leichte Verletzungen zu. Zur Bergung des Lkw wurde eine Abschleppfirma beauftragt. Die freiwillige Feuerwehr Priesendorf sowie die Straßenmeisterei Bamberg waren zur Verkehrsabsicherung vor Ort. Am Lkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 20.000 Euro. Die Flurschäden bzw. Schäden an den Verkehrseinrichtungen sind noch nicht bekannt.

Polizei bittet um Hinweise

Zeugen des Unfalles werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter der Telefonnummer 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.



Anzeige