© Polizei

Promillefahrt bei Schwabthal: Pkw landet im Bach

Ein 33 Jahre alter Autofahrer machte in der Nacht zum Donnerstag (28. Juni) bei Schwabthal (Landkreis Lichtenfels) eine ungewöhnliche Entdeckung. In einem Bach lag halbseitig ein Auto. Der dazugehörige Fahrer schien angetrunken. Der 33-Jährige alarmierte die Polizei.

Ungewöhnlicher Parkplatz

Beim Eintreffen der Beamten befand sich der Fahrer des Pkw nicht mehr vor Ort. Er konnte jedoch kurze Zeit später von der Streife angetroffen werden. Ein von ihm freiwillig durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von 1,28 Promille. Der 64-jährige VW-Fahrer gab an, lediglich zwei Bier während der Wartezeit getrunken hat. Weiterhin erklärte er den Beamten, dass er nur deshalb in den Bach fuhr, weil er einer Pkw-Fahrerin Platz machen wollte. Im Klinikum Lichtenfels wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Der Führerschein und der Fahrzeugschlüssel wurden sichergestellt. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.



Anzeige