Prozessauftakt: Gewaltsamer Tod eines Obdachlosen

Vor dem Landgericht Hof muss sich seit heute ein 23 Jahre alter Mann wegen Totschlags verantworten.

Er soll im Frühjahr 2011 im Streit einen Obdachlosen getötet haben. Die Leiche des 60-jährigen Opfers war erst mehrere Wochen später zufällig in einem leerstehenden Haus in der Hofer Innenstadt entdeckt worden.

Zu den Vorwürfen wollte sich der Angeklagte heute nicht äußern. Durch seinen Anwalt ließ er  verlauten, es habe zwar einen Streit mit dem Opfer gegeben, umgebracht hätte er den 60-jährigen allerdings nicht. Täter soll nach Angaben des Angeklagten ein Dritter sein, dessen Namen er aber nicht nennen möchte.

Zeugenaussagen sollen nun Licht ins Dunkel des Falles bringen.

Der Prozess ist auf 5-6 Verhandlungstage angesetzt.



Anzeige