Rad Rodach (Lkr. Coburg): „Raubtier“ hetzt Schafherde!

Wir die Polizei am Freitag (9. Mai) vermeldete, muss in der Nacht vom 07. auf den 08. Mai ein bislang unbekanntes Tier eine rund 500 Tiere umfassende Schaf- und Ziegenherde an der Ortsverbindungsstraße Elsa/Oettingshausen (Landkreis Coburg) derart in Unruhe versetzt haben, dass die Tiere in alle Richtungen davon liefen und den Weidezaun beschädigten.

Zudem fand der Schäfer ein Lamm tot auf, einanderes Tier trug eine Bisswunde davon. Weiterhin zeigten viele der Schafe und Ziegen Stresserscheinungen, was auf ein Hetzen durch ein „Raubtier“ hindeutet. Dem Eigentürmer der Schafherde entstand ein Schaden von rund 1.000 Euro. Die Ermittlungen zu dem Vorfall durch die Polizeiwache Bad Rodach dauern an. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiwache Bad Rodach unter der Telefonnummer 09564/804940 zu melden.

(Foto: Symbolbild / Archiv)

 



 



Anzeige