© Bundespolizei

Randale in Burgebrach: Sachbeschädigung, Körperverletzung & Ruhestörung

Zwei Männer hielten am Donnerstagabend (22. Februar) ganz Burgebrach (Landkreis Bamberg) auf Trapp. Sachbeschädigung, Körperverletzung und Ruhestörung wird den beiden Randalierern zu Last gelegt. Ein 28-jähriger Pole konnte bereits festgenommen werden. Ein weiterer Mann ist noch auf der Flucht.

Auf Autos & Menschen eingeschlagen

In der Hauptstraße in Burgebrach hielten, gegen 20:00 Uhr, zwei Männer zwei Fahrzeuge an und stellten sich auf die Straße, so dass die Autofahrer nicht weiterfahren konnten. Die Männer schlugen und traten auf die Fahrzeuge ein. Ein 18-Jähriger und ein 50-jähriger Passant wollten schlichtend eingreifen und wurden dabei von den Männern geschlagen und  leicht verletzt. Die bislang unbekannten Fahrer konnten schließlich flüchten.

Randalierer auf der Flucht

Die Vandalen zogen dann weiter in eine Spielothek, randalierten dort und flüchteten vor Eintreffen der Polizei. Kurze Zeit später kam eine Meldung bei der Polizei über schreiende und randalierende Personen in einer Wohnung in der Hauptstraße ein. Von der eintreffenden Streife konnte ein 30-jähriger Pole festgenommen und zur Dienststelle gebracht werden. Der zweite, namentlich bekannte 28-jährige Pole, konnte flüchten.

Zeugen & Autofahrer gesucht

Die Polizeiinspektion Bamberg Land sucht als Zeugen die beiden Autofahrer, die in der Hauptstraße von den beiden Männern angehalten wurden. Sie werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bamberg-Land unter Telefonnummer 0951/9129-310 in Verbindung zu setzen.



Anzeige