Rasender Italiener auf der A9

Auffällig zügig überholte am Donnerstagnachmittag ein italienischer Sattelzug am Bindlacher Berg in Richtung München einen Kollegen. Bei der anschließenden Kontrolle durch Spezialisten des Schwerverkehrstrupps bestätigte sich der Verdacht überhöhter Geschwindigkeit. Der Sattelzug war laut Kontrollgerät mit 108 Stundenkilometer unterwegs. Im weiteren Verlauf stellten die Beamte fest, dass der rasende Italiener am Tag zuvor sogar mit 118 Sachen gefahren war. Erst nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung in Höhe fast 850 Euro bezahlen durfte er seine Fahrt fortsetzen.



Anzeige