Raser bei Grub am Forst geblitzt

Am Nachmittag des Ostersonntag kontrollierte die Verkehrspolizei die Einhaltung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf der B 303 am Gruber Berg bei Grub am Forst im Landkreis Coburg. Bei dort zulässigen 70 Kilometern pro Stunde musste bei zeitweisem Schneefall jeder zehnte Verkehrsteilnehmer beanstandet werden. Über 60 Fahrer müssen sogar mit einem Bußgeldbescheid und damit auch mit Punkten in den Verkehrssünderdatei rechnen. Besonders erschreckend war, dass 18 dieser Fahrzeuglenker mit über 40 Kilometern pro Stunde schneller als erlaubt unterwegs waren, so dass auf diese sogar ein Fahrverbot von mindestens 1 Monat zukommt. Trauriger Spitzenreiter war ein Pkw-Fahrer der mit über 150 Stundwenkilometern mehr als doppelt so schnell als erlaubt „geblitzt“ wurde. Nicht angepasste Geschwindigkeit zählt nach wie vor zu den Hauptunfallursachen.



Anzeige