© Bundespolizei

Rastanlage Berg-Rudolphstein: Schleuser aus Albanien festgenommen

Fahnder der Selber Bundespolizei haben in der A9-Rastanlage Berg-Rudolphstein (Landkreis Hof) einen albanischen Schleuser festgenommen. Der 27-jährige Mann transportierte am vergangenen Mittwochabend (20. Juli) in einem Kleintransporter vier Landsleute in Fahrtrichtung Norden. Wie die Bundespolizei am heutigen Dienstag (26. Juli) mitteilte, verfügten alle Insassen über Einreisedokumente für touristische Zwecke und gaben an, dass sie einige Tage in Leipzig verbringen möchten.

Albanische Handwerker als Touristen getarnt

Das umfangreiche Gepäck und die mitgeführte Handwerkerausrüstung deuteten allerdings auf eine unerlaubte Arbeitsaufnahme hin. Bei den anschließenden Vernehmungen räumten die Albaner die geplante Arbeitsaufnahme ein. Der Fahrer erhielt für die Fahrt von Albanien nach Deutschland insgesamt 920 Euro plus Benzingeld.

Schleuser sitzt in Haft

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Hof wurde gegen den Schleuser durch den Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Hof Untersuchungshaft angeordnet. Daraufhin erfolgte die Einlieferung in eine Justizvollzugsanstalt.



Anzeige