© Bundespolizei

Rastanlage Frankenwald: Drei Kameruner leisten Landsmann Beihilfe zur illegalen Einreise

Einen illegal eingereisten Mann aus Kamerun haben Fahnder der Verkehrspolizeiinspektion Hof in der Nacht zum Dienstag (4. Dezember) an der Autobahn A9 ertappt. Die Beamten überprüften auf der Rastanlage Frankenwald am frühen Morgen einen mit vier Personen besetzten Pkw.

29-Jähriger ohne Reisedokumente in Deutschland unterwegs

Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass ein 29-jähriger Kameruner über keine Reisedokumente für die Einreise nach Deutschland verfügte. Der 29-Jährige, den seine drei Helfer in Berlin abgeholt hatten, wurde wegen des Verdachts der unerlaubten Einreise und des illegalen Aufenthalts angezeigt und anschließend an die Ankereinrichtung nach Bamberg weitergeleitet. Gegen die drei anderen Männer aus Kamerun, die den 29-Jährigen abholten, ermittelt jetzt die Bundespolizeiinspektion Selb wegen Beihilfe zur unerlaubten Einreise sowie zum illegalen Aufenthalt.



Anzeige