© Facebook / Frank R.

Rastanlage Frankenwald: Hinterm Steuer ohne Führerschein – aber dafür unter Drogeneinfluss

Am frühen Freitagmorgen (08. Februar) hielten Polizeibeamte einen Pkw an der A9-Rastanlage Frankenwald Ost zu einer Verkehrskontrolle an. Während dieser Überprüfung kam hierbei der Verdacht auf, dass der 24-jährige Fahrer unter Drogeneinfluss stand. Ein durchgeführter Drogentest bestätigte die Vermutung. Zusätzlich wurde im Fahrzeug eine Folie mit Rauschgiftanhaftungen aufgefunden.

Fahren unter Drogeneinfluss: Hohe Strafe droht

Anschließend musste sich der Autofahrer einer Blutentnahme im Krankenhaus Naila unterziehen. Ihm wurde in der Folge die Weiterfahrt für 24 Stunden untersagt, der Fahrzeugschlüssel sichergestellt und eine Anzeige geschrieben. Sofern die Blutentnahme das erste Testergebnis bestätigen sollte, erhält der 24-Jährige einen Bußgeldbescheid über 500 Euro, ein Fahrverbot von einem Monat und zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei. Da der Pkw-Lenker zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, wird er darüber hinaus eine weitere Anzeige der Polizei erhalten.