© TVO / Symbolbild

Raubüberfall in Hof: Täter bedroht Kassiererin mit einem Messer

Mit mehreren hundert Euro konnte ein noch unbekannter Mann am späten Sonntagabend (09. April) nach einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Hof entkommen. Eine Fahndung verlief ohne Ergebnis. Die Kriminalpolizei Hof hat die Ermittlungen übernommen und bittet auch um die Mithilfe der Bevölkerung.

Mann erbeutet Bargeld bei bewaffneten Raubüberfall

Der vermummte Täter betrat kurz nach 22:00 Uhr die Tankstelle in der Ernst-Reuter-Straße nahe der Hofecker Straße in Hof und forderte unter Vorhalt eines Messers von der Angestellten die Herausgabe von Bargeld. Die Kassiererin übergab dem Unbekannten mehrere Scheine, worauf er sofort zu Fuß die Flucht in Richtung eines nahegelegenen Fußwegs ergriff. Kurz darauf verständigte die Angestellte die Polizei. Mehrere Streifenbesatzungen und ein Hundeführer mit Diensthund fahndeten umgehend nach dem Tatverdächtigen, jedoch ergebnislos.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

  • zirka 20 Jahre alt
  • geschätzte 170 Zentimeter groß und schlank
  • bekleidet mit einem grauen Kapuzenpullover mit weißer Aufschrift „Area Sixty-Two“, mittelblauer Arbeitshose mit schwarzen Stoffeinsätzen und dunklen Arbeitsschuhen
  • trug bei der Tat eine schwarze Sturmhaube sowie graue Handschuhe
  • sprach deutsch ohne Akzent

Polizei fahndet nach den Tätern

  • Wer hat am Sonntag um etwa 22:00 Uhr Wahrnehmungen im Bereich der Tankstelle in der Ernst-Reuter-Straße nahe der Hofecker Straße gemacht?
  • Wer kennt einen Mann, auf den die Beschreibung passen könnte und/oder kann Hinweise zu seinem Aufenthaltsort geben? 
  • Wer kann sonst sachdienliche Angaben machen, die im Zusammenhang mit dem Raubüberfall stehen könnten?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Hof unter der Telefonnummer 09281/704-0 in Verbindung zu setzen.



Anzeige