Rauschgift bringt Bayreuther ins Gefängnis

Einen bemerkenswerten Erfolg verbuchte die Kriminalpolizei Bayreuth mit der Sicherstellung von rund 120 Gramm Crystal Speed und fast 200 Gramm Marihuana. In der Wohnung eines 32 Jahre alten Bayreuthers beförderten die Beamten die große Menge des Rauschgiftes zu Tage. Inzwischen sitzt der Mann in einer Justizvollzugsanstalt.   


 

Vorangegangen war Anfang November eine Kontrolle der Verkehrspolizei Feucht auf der Autobahn A9 bei Schnaittach. Sie stoppten den Firmenwagen, der in Richtung Süden unterwegs war, auf einem Parkplatz. In dem VW entdeckten die Ordnungshüter zunächst knapp drei Gramm Crystal Speed sowie verschiedene Drogenutensilien.

Noch in der Nacht durchsuchten die Beamten des Fachkommissariats der Kripo Bayreuth die Wohnung und die Garage des 32-Jährigen. Dabei fanden sie die stattliche Menge Crystal Speed und Marihuana. Auch eine Pistole des Mannes fiel den Polizisten in die Hände.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Nürnberg war gegen den Mann durch das Amtsgericht Nürnberg wegen des Besitzes von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge Haftbefehl erlassen worden. Die Staatsanwaltschaft Bayreuth hat das Verfahren übernommen und führt nun die umfangreichen Ermittlungen gegen den Bayreuther hier weiter. Der Beschuldigte befindet sich in Untersuchungshaft.



Anzeige