© News5 / Herse

Redwitz an der Rodach: Zwei Männer verbrennen im Auto!

Bei einem schweren Verkehrsunfall am frühen Sonntagmorgen (13. September) starben auf der Kreisstraße bei Obristfeld (Landkreis Lichtenfels) zwei junge Männer. Ihr Wagen kam von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum und ging in Flammen auf. Für die beiden Insassen kam jede Hilfe zu spät!

Unser Bericht vom Sonntag (13. September):

 

Zwei 20-Jährige sterben am Unglücksort

Der Unfall ereignete sich kurz vor 5:00 Uhr. Als die ersten Einsatzkräfte der Polizei Lichtenfels und der umliegenden Feuerwehren am Unfallort eintrafen, stand der Unfallwagen bereits lichterloh in Flammen. Den beiden 20-jährigen Fahrzeuginsassen aus dem Landkreis Lichtenfels konnte nicht mehr geholfen werden.

Pkw kommt von der Straße ab, prallt gegen einen Baum und geht in Flammen auf

Wie die ersten Ermittlungen der Lichtenfelser Polizei ergaben, waren die beiden Freunde mit dem Mini auf der Kreisstraße LIF21 von Neuses am Main in Richtung Obristfeld unterwegs. Kurz vor Obristfeld kam das Fahrzeug in einer langgezogenen Rechtskurve aus bislang nicht geklärter Ursache nach links von der Fahrbahn ab. Nach etwa 30 Metern im Bankett, prallte der Wagen frontal gegen einen Baum und schleuderte in der Folge quer über die Fahrbahn, bevor er am rechten Straßengraben zum Stillstand kam. Hier ging das Fahrzeug sofort in Flammen auf.

Staatsanwaltschaft stellt Unfallwagen sicher

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Coburg unterstützt ein Sachverständiger die Kollegen der Lichtenfelser Polizei bei der Klärung der bislang unbekannten Unfallursache. Der Unfallwagen wurde zu Untersuchungszwecken sichergestellt. Die Kreisstraße war bis in die Vormittagsstunden komplett gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 10.000 Euro.

 

>>> MEHR AB 18:00 UHR IN OBERFRANKEN AKTUELL! <<<

 



 



Anzeige