Regnitzlosau: Lkw-Unfall sorgt für mehrstündige Sperrung der A93

Ein Sachschaden in Höhe eines hohen fünfstelligen Betrags und eine mehrstündige Sperrung waren am späten Montagnachmittag (30. Juli) die Bilanz eines Lkw-Unfalls auf der Autobahn A93. Auf Höhe von Regnitzlosau (Landkreis Hof) knickte ein Sattelzug ein und prallte in die Leitplanke. Dabei riss der Dieseltank auf.

Technischer Defekt am Lkw

Das Lkw-Gespann kam auf der Fahrt in Richtung Süden aufgrund eines technischen Defektes nach rechts von der Fahrbahn ab. Anschließend knickte die Sattelzugmaschine komplett nach rechts ein und verkeilte sich mit dem Auflieger. Letztlich prallte der Truck in die rechte Schutzplanke und kam dort zum Stehen.

Lkw-Fahrer bleibt unverletzt

Bei dem Unfall riss der Dieseltank auf. Zahlreiche Liter Kraftstoff liefen aus, welche eine Spezialfirma entfernen musste. Der Trucker blieb unverletzt. Allerdings entstand ein Sachschaden von über 80.000 Euro. Die Autobahn blieb für die Reinigungs- und Bergungsarbeiten mehrere Stunden gesperrt.



Anzeige