Rehau: Autofahrer in der Stadt 41 km/h zu schnell

Ein Audi-Fahrer aus Plauen darf sich demnächst die Wanderschuhe schnüren, denn seinen Führerschein wird er für vier Wochen nicht mehr zu Gesicht bekommen! Mit 91 km/h durchfuhr der Sachse am gestrigen Dienstag (24. Januar) eine Messstelle der Verkehrspolizei in Rehau (Landkreis Hof). Erlaubt waren 50 km/h.

Teure Fahrt durch die Stadt

Das Durchdrücken des Gaspedals kostet zudem ein Bußgeld von 160 Euro. Zwei Punkte in der Verkehrssünderdatei kommen oben drauf. Außer ihm waren drei weitere Fahrzeugführer so schnell unterwegs, dass sie ebenfalls eine Anzeige erhalten werden. 17 Fahrer kamen mit einer Verwarnung davon.

 

 



Anzeige