© Pixabay

Rehau: Freilaufende Pferde auf der B289 sorgen für Chaos

Zwei freilaufende Pferde sorgten auf der B289 in Rehau (Landkreis Hof), im Bereich der Abzweigung Wurlitz, für Verkehrschaos, so die Polizei am Dienstag (02. März). Ein Autofahrer konnte nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß mit den Tieren vermeiden.

Pferde sind zuvor in ihrer Box in Panik geraten

Mit der Unterstützung weiterer Verkehrsteilnehmer brachte am gestrigen Montag die Polizei die Pferde neben der Straße unter Kontrolle. So konnte eine weitere Gefahr für den Verkehr verhindert werden. Pferdeerfahrene Helfer brachten die Tiere nach Wurlitz in ihren Stall zurück. Dort waren sie aus bislang unklarer Ursache in Panik geraten, sodass sie die massive Sicherung ihrer Box aus der Wand traten und das Weite suchten.

Autofahrer wird gesucht

Der oben genannte Autofahrer, der gezwungen war eine Vollbremsung einzulegen, wird gebeten, sich unter der Telefonnummer 09283 / 86 00 bei der Polizei Rehau zu melden.



Anzeige