Rehau (Lkr. Hof): Feuerteufel unterwegs

Drei niedergebrannte Gartenhäuser und zwei weitere beschädigte sind die Bilanz eines Brandes in der Nacht zum Samstag in einer Kleingartenanlage in Rehau im Landkreis Hof. Über Notruf meldete sich kurz nach Mitternacht ein Zeuge und teilte ein brennendes Gartenhaus in der Kleingartenanlage im Frauenberger Weg mit. Als die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei kurz darauf dort eintrafen, stellten sie fest, dass in drei Gärten die Häuser bereits in Vollbrand standen.

Der Feuerwehr gelang es dennoch rasch, die Flammen unter Kontrolle zu bringen und zu löschen. Dennoch wurden die drei Gartenhütten komplett zerstört und zwei weitere Häuser in Mitleidenschaft gezogen. Der Gesamtsachschaden beläuft sich auf geschätzte 45.000 Euro. Noch in der Nacht kam der Kriminaldauerdienst aus Hof an den Brandort.

Die Kripo Hof hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen.

 

• Wem sind am Freitagabend, gegen Mitternacht, verdächtige Personen in der Kleingartenanlage im Frauenberger Weg aufgefallen?

• Wer hat dort, insbesondere in den späten Abendstunden, Wahrnehmungen gemacht?

• Wer kann sonst Angaben machen, die mit dem Brand in Verbindung stehen könnten?

Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Hof unter der Tel.-Nr. 09281/704-0 entgegen.



width=




Anzeige