© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Rehau: Maschine bei Lamilux gerät in Brand!

In der Rehauer Firma Lamilux im Landkreis Hof brach am Donnerstagvormittag (15. August) ein Feuer aus. Fünf Personen wurden dabei verletzt. Sie kamen mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus.

Späne fangen Feuer

Wie die Polizeiinspektion Rehau auf TVO-Nachfrage mitteilte, kam es gegen 09:15 Uhr zu dem Einsatz in der Zehstraße von Rehau. Dort befindet sich der Hauptsitz des Unternehmens Lamilux. Eine Kunststoffformmaschine hatte sich überhitzt. Dadurch hatten Späne Feuer gefangen. Der Brand konnte durch die alarmierten Einsatzkräfte relativ zügig gelöscht werden. Allerdings erlitten insgesamt fünf Mitarbeiter eine leichte Rauchvergiftung. Sie kamen in die Kliniken nach Hof und Münchberg.

Technischer Defekt an einer Maschine

Die Ermittler gehen von einem technischen Defekt an der Maschine aus. Ein Fremdverschulden wird von der Polizei ausgeschlossen. Der Brandschaden wurde auf 25.000 Euro taxiert. Eine Gefahr für umliegende Gebäude bestand laut den Einsatzkräften zu keinem Zeitpunkt.



Anzeige