© Quelle: Pixabay / Symbolfoto

Rehau: Mit falschen Kennzeichen und ohne Schein am Steuer

Ein 18-Jähriger fuhr am Mittwoch (29. April) ohne Führerschein, aber dafür mit einem falschem Kennzeichen durch Rehau (Landkreis Hof). Diese Aktion bringt ihm nicht nur jede Menge Anzeigen ein, sondern sorgt auch dafür, dass der junge Mann so schnell keinen Führerschein machen wird.

Kumpels müssen BMW anschieben

Gegen 15:30 Uhr wollte ein 18-jähriger im Rehauer Stadtgebiet mit einem vor kurzem gekauften, aber abgemeldeten BMW eine kleine Spritztour unternehmen. Dazu montierte er kurzerhand entstempelte Kennzeichen eines anderen Pkw an den BMW. Da das Auto nicht ansprang, ließ er sich von zwei Kumpels anschieben und drehte dann seine Runden, obwohl er noch gar keine Fahrerlaubnis besitzt.

Zeuge meldet Spritztour der Polizei

Seine in der kommenden Woche anstehende theoretische Prüfung kann er nun erst einmal vergessen, denn ein aufmerksamer Zeuge hatte das Geschehen beobachtet und die verständigte Streife war schnell vor Ort um das Treiben zu beenden. Auf den jungen Fahrer kommen nun Anzeigen wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis, Kennzeichenmissbrauch und Fahren ohne Haftpflichtversicherung zu. Da die ganze Aktion auch kein triftiger Grund war um seine Wohnung zu verlassen, haben sich auch alle drei wegen eines Verstoßes nach dem Infektionsschutzgesetz verantworten.



Anzeige