© REHAU

Rehau / München: Jobst Wagner erhält große Auszeichnung

Der Präsident der REHAU-Gruppe, Jobst Wagner, ist am Montag (23. April) mit der Staatsmedaille für besondere Verdienste um die bayerische Wirtschaft ausgezeichnet worden. Überreicht wurde die Medaille im Ludwig-Erhard Festsaal in München vom bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Energie und Technolgie, Franz-Josef Pschierer. Die Staatsmedaille ist die höchste, persönliche Auszeichnung, die das bayerische Wirtschaftsministerium zu vergeben hat.

Wirtschaftliches & soziales Engagement gewürdigt

Jobst Wagner leitet den Polymerspezialisten REHAU, der 1948 in Rehau im Landkreis Hof gegründet, seit 18 Jahren. Im vergangenen Jahr belief sich der Umsatz der mittlerweile auf 20.000 Mitarbeiter weltweit gewachsenen Unternehmensgruppe auf über 3,5 Milliarden Euro. Darüber hinaus würdigte Staatsminister Pschierer das Engagement Jobst Wagners für seinen besonderen Beitrag zur positiven wirtschaftlichen Entwicklung der Region Hochfranken und sein ehrenamtliches und soziales Engagement.



Anzeige