© TVO

Rehau: Raser mit 175 km/h auf der B15 geblitzt

Während einer Geschwindigkeitskontrolle am Sonntag (21. März) auf der B15 bei Rehau (Landkreis Hof) gingen der Polizei erfreulicherweise verhältnismäßig wenige Temposünder ins Netz. Doch ein junger Mercedes-Fahrer entpuppte sich mit rund 75 km/h zu viel auf dem Tacho als trauriger Spitzenreiter.

27 Verkehrsteilnehmer zu schnell unterwegs 

Auf der B15 zwischen Hof und Rehau waren die Messgeräte von den Beamten der Hofer Verkehrspolizei für eine fünf-stündige Messung in den Nachmittagsstunden in Stellung gebracht worden. Von den gemessenen 1307 Fahrzeugen löste in 27 Fällen die Kamera aus. 22 Mal konnte die Überschreitung des Tempolimits von 100 km/h dabei noch mit einer Verwarnung geahndet werden. Die restlichen fünf Temposünder waren jedoch so viel zu schnell, dass ihnen demnächst Bußgeldbescheide ins Haus flattern werden.

175 statt 100 km/h 

Einem jungen Mann aus Hof wird dieser Tag noch einige Zeit im Gedächtnis bleiben. Denn bei seinem Mercedes-Benz zeigte die Tachonadel wohl 175 km/h an, als es blitzte! Der Bleifuß wird dem Hofer nun teuer zu stehen kommen. Der Bußgeldkatalog sieht nämlich 880 Euro Bußgeld, zwei Punkte und zwei Monate Fahrverbot für die Temposünde vor.



Anzeige