Retro-Kennzeichen für Oberfranken

Fünf der neun oberfränkischen Landkreise haben sich schon jetzt für die heiß diskutierte Wiedereinführung der alten Kfz-Kennzeichen entschieden.

Die Landkreise Lichtenfels, Kronach, Coburg, Bayreuth und Forchheim werden bis zur Deadline am 30. April bei der Regierung von Oberfranken ihre entsprechenden Anträge einreichen. Die Halter können dann ihre Fahrzeuge auf Wunsch mit den verschiedenen Altkennzeichen ausstatten. Die werden ab Juli wieder auf den Straßen zu sehen sein.

Die Kreise Wunsiedel, Kulmbach und Bamberg beraten am Freitag unabhängig voneinander über diese Thematik in ihrem jeweiligen Kreisausschuss bzw. Kreistag. Dann soll auch in diesen Bezirken eine Entscheidung fallen.

Lediglich Hof hat sich als erster oberfränkischer Landkreis bereits definitiv gegen diese Reform ausgesprochen und verzichtet damit auf die Wiedereinführung der Kennzeichen von 1972.

 



Anzeige