© TVO / Symbolbild

Rödental: 26-jähriger schwer verletzt

Am Samstagmorgen ereignete sich in Rödental ein Verkehrsunfall, bei dem ein 26 jähriger Mann schwer verletzt wurde. Der junge Mann fuhr, gegen 07.20 Uhr, mit einem Opel Corsa die Mönchrödener Straße stadtauswärts und verlor in einer langgezogenen Rechtskurve, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Opel schleuderte nach links über den Gehweg und stieß anschließend gegen einen Telefonmasten, einer Gartenmauer, mehrere Schilder, einer Wasserleitung und einem Baum, bevor das Fahrzeug total beschädigt im Vorgarten des dortigen Anwesens zum Stehen kam. Der junge Mann konnte sich zwar noch selbst aus dem Fahrzeugfrack befreien, brach danach aber bewusstlos zusammen. Nach einer Erstversorgung durch den Notarzt musste der Mann ins Krankenhaus eingeliefert werden. Es entstand ein Schaden von ca. 15000 Euro. Neben der überhöhten Geschwindigkeit, dürfte auch die Alkoholisierung des Mannes zur Unfallursache beigetragen haben. Andere Verkehrsteilnehmer wurden zum Glück nicht verletzt.



Anzeige