© Wikipedia / Störfix / CC BY 3.0 DE

Rödental: Menschliche Knochen gefunden

Wie die Polizei am Dienstagnachmittag (4. April) auf telefonische Nachfrage von TVO mitteilte, wurden auf einem Grundstück in einem Rödentaler Stadtteil in der letzten Woche die Überreste eines menschlichen Skeletts gefunden. Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft Coburg haben in dem Fall die Ermittlungen aufgenommen.

Menschliche Knochen freigelegt und geborgen

Zuvor hatten lokale Medien berichtet, dass es sich bei dem Fundort um das Gelände des ehemaligen Gärtnerhauses des sogenannten Schlosses im Ortsteil Weißenbrunn vorm Wald (Landkreis Coburg) handelt. Die Polizei wollte diese Lokalität allerdings nicht bestätigen. Fakt ist nach aktuellem Ermittlungsstand, dass es sich um Knochen menschlichen Ursprungs handelt. Diese wurden in der letzten Woche von Beamten der Spurensicherung und im Beisein von Rechtsmedizinern freigelegt und geborgen. Das besagte Grundstück grenzt unmittelbar an einen Friedhof.

Kripo und Staatsanwaltschaft ermitteln

Laut Polizei-Pressesprecher Jürgen Stadter haben die Kriminalpolizei und die Staatsanwaltschaft Coburg die Ermittlungen in diesem Fall aufgenommen. Gegenstand der in Auftrag gegebenen Untersuchungen sind zum einen die Zuordnung der menschlichen Überreste zu einer Person und zum anderen die Klärung der relevanten Umstände wie Liegezeit, Todesursache und die Bezüge zum Fundort.



Anzeige