© Polizei

Rödental / Weismain: Zwei „Tiefflieger“ am Wochenende unterwegs

Bei Geschwindigkeitskontrollen in den Landkreisen Coburg und Lichtenfels verteilte die Polizei am Wochenende insgesamt 15 Anzeigen und 49 Verwarnungen. Die Blitzerstellen war in der Samstagnacht (14. März) auf der Bundesstraße B4 im Bereich von Rödental (Landkreis Coburg) und am Sonntagnachmittag (15. März) auf der Staatsstraße 2191 bei Weismain (Landkreis Lichtenfels) eingerichtet.

Raser auf der B4 bei Rödental

Absoluter Spitzenreiter auf der B4 war ein BMW-Fahrer aus dem Raum Coburg. Bei erlaubten 100 km/h durchfuhr der Raser die Messstelle in Fahrtrichtung Coburg mit 150 km/h. 

Raser auf der Staatsstraße 2191 bei Weismain

Ein Motorrad-Fahrer aus dem Landkreis Hof war am Sonntagnachmittag bei einer Geschwindigkeitskontrolle der Verkehrspolizei Coburg auf der Staatsstraße zwischen Weismain und Schammendorf der negative Höhepunkt. Bei erlaubten 100 km/h durchfuhr der „Tiefflieger“ die Messstelle in Fahrtrichtung Weismain mit 178 km/h. Den Fahrer erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein Fahrverbot von drei Monaten.

 

 

Auch zu schnell?: Dann hier gleich das Bußgeld ausrechnen...

Mehr Informationen unter bussgeldrechner.org!