© FFW Neustadt b. Coburg

Rödental: Zwei Schwerverletzte (20 & 36) nach Frontalcrash auf Bundesstraße

Am heutigen Dienstagmorgen (16. Juli) ereignete sich auf der Bundesstraße B4 zwischen Neustadt bei Coburg und Rödental im Landkreis Coburg ein heftiger Unfall. Zwei Personen wurden dabei schwer verletzt.

20-Jähriger nickt offenbar am Steuer ein

Gegen 6:30 Uhr war ein 20-Jähriger mit seinem Volkswagen in Richtung Neustadt bei Coburg unterwegs. Vermutlich aufgrund eines Sekundenschlafs, so heißt es im Polizeibericht, geriet er mit seinem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß der Golf-Fahrer mit einem entgegenkommenden 36-Jährigen in seinem Skoda Rapid zusammen. Nach dem Aufprall blieben beide Fahrzeuge total beschädigt auf der Fahrbahn stehen und blockierten diese.

Beide Fahrer erleiden schwere Verletzungen

Die beiden Unfallbeteiligten mussten mit schweren Verletzungen durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der hinzugerufene Abschleppdienst barg die beiden Wagen. Es entstand ein Sachschaden von rund 15.000 Euro. Die Bundestraße musste für die Dauer der Unfallaufnahme etwa eine Stunde gesperrt werden.

© FFW Neustadt b. Coburg© FFW Neustadt b. Coburg© FFW Neustadt b. Coburg© FFW Neustadt b. Coburg© FFW Neustadt b. Coburg© FFW Neustadt b. Coburg


Anzeige