© News5 / Fricke

Röslau: Ursache zum Wohnhausbrand geklärt!

Die Ursache zum Wohnhausbrand in Röslau im Landkreis Wunsiedel, welches sich am 11. Februar 2020 ereignete, ist nun geklärt. Umherfliegende Glutfunken aus dem Kamin löste in der Wohnung das Feuer aus. Dies teilte am heutigen Dienstag (25. Februar) die Polizei mit.

Glutfunken entzünden umliegende Gegenstände

Ermittlungen der Kripo Hof ergaben nun, dass eine Bewohnerin zum Nachlegen von Holz die Ofentür öffnete und starker Wind den Glut aus dem Kamin wehte. Die Funken entzündeten die umliegenden Gegenstände. Dies löste infolge ein Feuer aus, welches sich rasch ausbreitete.

150 Einsatzkräfte bekämpften den Brand in Röslau

Bei dem Feuer wurden zwei Personen leicht verletzt. Rund 150 Rettungskräfte waren bei dem Brand im Einsatz. Durch das Feuer war das Gebäude nicht mehr bewohnbar. Hierbei entstand ein Schaden von rund 150.000 Euro. Mehr zum Brand erfahren Sie hier auf der Newsseite.



Anzeige