© TVO

Rüpel-Rowdy in Hof: 45-Jährige bespuckt und geschubst

Der Fahrer eines Opel ließ am Montag (05. Juni) seine guten Manieren komplette zu Hause und attackierte eine Fußgängerin, welche sich über seinen rüpelhaften Fahrstil beschwerte. Die 46-Jährige wurde durch die Attacke des Mannes verletzt. 

Rücksichtsloses Fahrverhalten

Die Geschädigte war als Fußgängerin am Bahnhof in Hof unterwegs. Im Bereich des Postgebäudes wollte sie dann den Fußgängerüberweg überqueren. Ein Opel-Fahrer ignorierte die Frau jedoch und fuhr einfach unvermindert weiter. Die Frau musste sogar einen Schritt zurückgehen.

Man sieht sich immer zweimal im Leben

Wie es das Schicksal wollte, sah man sich nur wenig später ein zweites Mal. In der Königstraße in Hof traf sie auf den Fahrer des Opels und sprach ihn auf sein Fehlverhalten an. Nach Angaben der Fußgängerin stieß sie bei ihrem Gegenüber jedoch nicht gerade auf Verständnis. Dieser ging auf die Dame zu und titulierte sie mit unflätigen Worten. Dem jedoch nicht genug – um seine Worte zu untermauern, spuckte er ihr noch in das Gesicht. Die Frau spuckte reflexartig zurück. Als Antwort darauf folgte dann ein kraftvolles Wegschubsen, sodass die Anzeigeerstatterin rückwärts gegen ein geparktes Auto fiel. Dabei verletzte sie sich leicht am Oberarm.

Zeugen gesucht

Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls, der sich am Pfingstmontag gegen 13:00 Uhr in der Königstraße in Hof ereignete. Hinweise werden unter der Telefonnummer 09281/7040 entgegen genommen.  



Anzeige