© Shutterstock / Stockfoto / Symbolfoto

Sanierung der Staatsstraße 2708 bei Fürth am Berg: Abschließende Arbeiten unter Vollsperrung

Sei 31. Mai finden auf der Staatsstraße 2708 zwischen Wörlsdorf und Fürth am Berg (Landkreis Coburg) Instandhaltungsarbeiten statt. Hierbei wurden Schadstellen saniert und auf der gesamten Länge eine Oberflächenbehandlung durchgeführt. Aufgrund der geringen Fahrbahnbreiten mussten die Arbeiten unter Vollsperrung durchgeführt werden.

Derzeit besteht eine Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h

Der betroffene Streckenabschnitt wurde nun wieder für den Verkehr freigeben, jedoch mit einer Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h. Grund hierfür ist der Splitt, der aufgebracht wurde. Durch den Verkehr wird der noch lose Splitt in den Untergrund eingefahren. Abschließend wird die Strecke Anfang nächster Woche (12. Juli) mit einer Kehrmaschine gereinigt. Dann werden die Markierungen aufgebracht. Hierfür muss der betroffene Streckenabschnitt voraussichtlich am 12. und 13. Juli laut dem Staatlichen Bauamt Bamberg noch einmal gesperrt werden. Die Umleitungsstrecken werden eingerichtet und sind ausgeschildert.



Anzeige