© Pixabay / CC0 Public Domain / TVO / Collage

Sattelzug donnert mit 119 km/h über die A9: …und die Polizei direkt dahinter!

Ungläubig staunten Polizisten der Verkehrspolizei Bayreuth in der Nacht zum Donnerstag (07. Januar), als sie auf der Autobahn A9, im Bereich des Bindlacher Berges, einen Sattelzug überholen wollten. Dies war gar nicht so schnell und einfach möglich, denn der Trucker donnerte mit fast 120 km/h in Richtung Bayreuth den Berg hinunter.

Trucker auf der Gefällstrecke fast 40 km/h zu schnell

Der Lkw-Fahrer nutzte das Gefälle der Strecke, die eigentlich auf 80 km/h begrenzt ist, um mit seinem Sattelzug weitaus zügiger voranzukommen. Bei der anschließenden Kontrolle wurde ein Spitzenwert von 119 km/h aus dem Fahrtenschreiber abgelesen.

Polizei mit ausführlicher Kontrolle

Dabei blieb es jedoch nicht. Der 43-jährige Berufskraftfahrer aus Litauen hatte über den Tag verteilt immer wieder erhebliche Geschwindigkeitsverstöße begangen. Dadurch nahm die Auswertung der Beamten einige Zeit in Anspruch, sodass der gewonnene Zeitvorteil wieder verflog. Nachdem der 43-Jährige an Ort und Stelle eine empfindliche Geldbuße im mittleren dreistelligen Bereich bezahlen musste, erwartet ihn laut Polizeibericht nun außerdem noch ein einmonatiges Fahrverbot in Deutschland.

 

 



Anzeige