© nordbayern-aktuell / Symbolbild / Archiv

Scheßlitz: Drei Verletzte bei Wohnhausbrand

Drei verletzte Hausbewohner und ein Schaden von bislang geschätzten 50.000 Euro waren die Bilanz eines Wohnhausbrandes am frühen Mittwochmorgen (6. Dezember) in Scheßlitz (Landkreis Bamberg). Die Brandursache konnte am Vormittag noch nicht endgültig bestimmt werden.

Drei Anwohner können sich aus dem Haus rechnen

Die Feuerwehr wurde gegen 1.45 Uhr über das Feuer in dem Mehrfamilienhaus in der Bonalinostraße informiert. Drei Bewohner im Alter von 14, 48 und 50 Jahren konnten sich selbständig aus dem brennenden Gebäude retten. Sie erlitten jeweils eine Rauchgasvergiftung. Der Rettungsdienst brachte die Verletzungen zur Behandlung in ein Krankenhaus.

Flammen greifen auf Nebengebäude über

Die alarmierten Feuerwehren der Umgebung brachten den Brand zügig unter Kontrolle. Dennoch konnte nicht verhindert werden, dass die Flammen auf den Dachstuhl übergriffen und auch ein Nachbargebäude leicht beschädigten.

Wohnhaus aktuell nicht bewohnbar

Das Mehrfamilienhaus ist durch den Brandschaden sowie durch den Ruß und das Löschwasser vorübergehend nicht mehr bewohnbar. Zur Klärung der bislang noch unbekannten Ursache des Feuers haben Brandfahnder der Kripo Bamberg die Ermittlungen aufgenommen.