© TVO

Schiefe Ebene: Bauarbeiten auf der A9 werden fortgesetzt

Auf der A9 im Bereich der Schiefen Ebene bei Marktschorgast (Landkreis Kulmbach) werden die Bauarbeiten fortgesetzt. Hierbei wird die Fahrbahn erneuert. Diesmal betrifft es den Abschnitt zwischen der Anschlussstelle Marktschorgast und dem Autobahndreieck Bayreuth / Kulmbach.

Abschluss der Bauarbeiten für September dieses Jahr geplant

In dem 5,5 Kilometer langen Bereich wird die Fahrbahn in Richtung Nürnberg auf zwei und in Richtung Berlin auf drei Spuren verengt. Sowohl der Einfahrts- als auch der Ausfahrtsast der Anschlussstelle Marktschorgast sind in beide Richtungen für den Verkehr gesperrt. Das Ein- und Ausfahren im Bereich der Anschlussstellen Bad Berneck / Himmelkron ist hingegen möglich. Die Autobahnzufahrt bei Marktschorgast in Richtung Nürnberg wird ab Freitag (09. April) und in Richtung Berlin in der kommenden Woche ab Samstag (17. April) gesperrt. Die Maßnahme kostet 13,5 Millionen Euro. Der Abschluss der Bauarbeiten sind für den September dieses Jahres geplant.



Anzeige