© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolbild

Schirnding: 35-Jähriger schmuggelt Crystal nach Deutschland ein

Wegen dem Schmuggel der Todesdroge Crystal muss sich ein 35-Jähriger aus der Oberpfalz jetzt strafrechtlich verantworten. Der Mann fiel bei einer Kontrolle der Schleierfahnder aus Selb in einem Reisezug bei Schirnding (Landkreis Wunsiedel) am Mittwoch (25. April) auf.

Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz

Am gestrigen Nachmittag wurden die Beamten im Zug aus Tschechien auf den 35 Jahre alten Reisenden aufmerksam. Bei seiner Überprüfung in Schirnding erhärtete sich der Verdacht, dass der Mann Rauschgift in seinem Körper über die Grenze eingeschmuggelt hatte. Wenig später stellten die Fahnder mehrere Gramm Crystal sicher. Anschließend übergaben sie den Oberpfälzer für die weiteren Ermittlungen an die Kriminalpolizei Hof. Den 35-Jährigen erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz.



Anzeige