Schirnding (Lkr. Wunsiedel): Arzberg – Immobilie verkauft

Die Immobilie des insolventen Porzellanherstellers Arzberg in Schirnding (Landkreis Wunsiedel) ist verkauft. Neuer Eigentümer ist die GPE Passau GmbH & Co. KG hat das über 100.000 Quadratmeter große Gelände samt aller Gebäude erworben. Das Unternehmen plant die Ansiedlung einer Getränkeabfüllanlage und die Schaffung von neuen Arbeitsplätzen am Standort.

Der neue Eigentümer ist spezialisiert auf den Bau von größeren Energieanlagen und deren Vermarktung. Wie GPE Passau mitteilte, will man jetzt ein neues Geschäftsfeld erschließen. Die Firma aus Hauzenberg (Landkreis Passau) kaufte zuletzt Wasserquellen und will in den ehemaligen Arzberg-Gebäuden eine Getränkeabfüllanlage einrichten und dafür vor Ort Mitarbeiter einstellen. Zudem sollen Gebäude an Logistikunternehmen vermietet werden. Über den Kaufpreis für das Arzberg-Gelände wurde Stillschweigen vereinbart.

Arzberg-Insolvenz in 2013

Arzberg Porzellan hatte Anfang 2013 Insolvenz anmelden müssen. Insolvenzverwalter Volker Böhm (Kanzlei Schultze & Braun) hatte den Geschäftsbetrieb monatelang im Insolvenzverfahren fortgeführt, aber keinen Investor gefunden. Letztendlich kaufte Konkurrent Rosenthal die Marke.



Anzeige