© Patrick Rüsing / TVO

Schirnding (Lkr. Wunsiedel): Mit Drogen am Steuer erwischt

Fahnder der Marktredwitzer Polizei überprüften am Montagabend (2. November) auf der Bundesstraße B303 bei Schirning (Landkreis Wunsiedel) das Auto einer 30-jährigen Frau aus Rheinland-Pfalz. Hier entdeckten die Beamten eine kleine Menge Rauschgift. Zudem hätte die Frau überhaupt nicht fahren dürfen.

Polizei findet Rauschgift und „verlorenen“ Führerschein

Kurz vor 20:00 Uhr überprüften die Fahnder den BMW nach der Einreise von Tschechien nach Deutschland. Die Kontrolle brachte zum einen mehr als vier Gramm Rauschgift zum Vorschein, zum anderen einen Führerschein, den sie eigentlich als verloren gemeldet hatte.

30-Jährige hätte nicht am Steuer sitzen dürfen

Gegen die 30-jährige Frau bestand ein Beschluss auf die Entziehung ihrerr Fahrerlaubnis. Demnach hätte sie überhaupt keine Kraftfahrzeuge im Straßenverkehr führen dürfen, schon gar nicht unter dem Einfluss von Drogen, wie die Polizisten ebenfalls feststellten.

Kripo Hof hat Ermittlungen übernommen

Das Rauschgift, den Führerschein und auch die Autoschlüssel stellten die Fahnder vor Ort sicher. Anschließend begleiteten die Polizisten die Rheinländerin zur Blutentnahme. Die Kriminalpolizei Hof hat die weiteren Ermittlungen übernommen.



Anzeige