Schirnding (Lkr. Wunsiedel): Pärchen schmuggelt gefälschte Drogen

Am Samstag (04. Oktober) schmuggelte ein Pärchen aus der Oberpfalz mehrere Gramm Crystal über die Grenze. Bei der Polizeikontrolle entpuppte sich ein Teil der geschmuggelten Drogen allerdings als Falschware. Dennoch müssen sich die Beiden nun strafrechtlich verantworten.

Die zwei Oberpfälzer waren zivilen Fahndern am Marktredwitzer Bahnhof aufgefallen, als sie mit dem Bus aus Tschechien zurückgekehrt waren. Bei der genauen Überprüfung entdeckten die Beamten bei dem 22-Jährigen rund zwei Gramm Crystal, das er in seinem Hosenbund versteckt hatte. Auch in der Jacke seiner 24-jährigen Begleiterin fanden die Polizisten über fünf Gramm einer kristallinen Substanz.

Ein Drogentest zeigte allerdings, dass es sich bei dem Pulver der Frau nicht um Crystal handelt. Die 24-Jährige, die einräumte die vermeintlichen Drogen in Tschechien gekauft zu haben, war offensichtlich übers Ohr gehauen worden. Neben dem 22-Jährigen, der echtes Betäubungsmittel dabei hatte, ermittelt die Kriminalpolizei Hof nun auch gegen die 24-Jährige wegen einer Straftat.

 





Anzeige