© Bundespolizei / Archiv / Symbolfoto

Schirnding: Mit zwei Haftbefehlen gesuchter 23-Jähriger festgenommen

Polizeibeamte aus Selb haben am Dienstag (03. Januar) einen mit zwei Haftbefehlen gesuchten 23-jährigen tschechischen Staatsangehörigen nach einer Kontrolle auf der B303 festgenommen.

Angabe von falschen Personalien

Bei der polizeilichen Kontrolle gegen 14:00 Uhr,  gab der Mann mit wohnhaft in Plauen zunächst falsche Personalien an. Auf der Dienststelle stellte sich mit Beteiligung des in Schwandorf angesiedelten Gemeinsamen Zentrums für die deutsch-tschechische Polizei- und Zollzusammenarbeit schnell die wahre Identität heraus.

56 Tage Gefängnis stehen aus

Unter seinen richtigen Namen ließ die Staatsanwaltschaft Nürnberg wegen zahlreichen Straftaten im Zusammenhang mit Erschleichen von Leistungen nach ihm suchen. Die Haftbefehle forderten insgesamt 56 Tage Gefängnis oder alternativ eine Gesamtgeldstrafe in Höhe von 990 Euro.  Auf Grund der bescheidenen Bargeldreserven des in Eger geborenen Mannes lieferten die Beamten ihn in die Justizvollzugsanstalt Hof ein.



Anzeige