© Polizeipräsidium Oberfranken / Symbolbild

Schirnding: Polizei stellt bei Zugkontrollen Crystal sicher

Mehrere Gramm der Todesdroge Crystal stellten Schleierfahnder am Freitagnachmittag (02. Februar) bei Kontrollen in Zügen, die aus Tschechien nach Deutschland einfuhren, sicher. Die beiden Tatverdächtigen aus dem Großraum Nürnberg wurden vorläufig festgenommen.

34-Jähriger bei Kontrolle aufgeflogen

Wie die Polizei am heutigen Montag (05. Februar) mitteilte, geriet zunächst ein 34-Jähriger in das Visier der Schleierfahnder aus Selb. Bei der Kontrolle entdeckten sie eine Taschenlampe, in der Rauschgift versteckt war. Die Gegenstände wurden sichergestellt. Den Mann nahmen die Beamten noch im Zug fest.

55-Jährige mit Drogen unterwegs

Später am Nachmittag kontrollierte man in einem weiteren Zug eine 55-jährige Frau. Hierbei entdeckten die Polizisten ebenso etliche Gramm der gefährlichen Droge. Zudem hatte die Frau Rauschgiftutensilien bei sich. Auch hier erfolge eine Sicherstellung der Gegenstände. Weiterhin klickten die Handschellen bei der 55-Jährigen.

Kripo Hof ermittelt

In beiden Fällen übernahm die Kripo Hof die Ermittlungen. Gegen die beiden Beschuldigten laufen Ermittlungsverfahren wegen Schmuggels von Betäubungsmitteln nach Deutschland.