© Polizeipräsidium Oberfranken

Schirradorf (Lkr. Kulmbach): Polizisten-Ehepaar stellt Autodieb

Ein Autodieb, der sich mit einem gestohlenen BMW in einem Waldstück bei Schirradorf (Landkreis Kulmbach) am letzten Freitag (31. Juli) versteckte, wurde von einem Polizistenehepaar verhaftet. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft erließ das Amtsgericht Bayreuth einen Haftbefehl. Der 20-Jährige aus Litauen befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft.

Polizistin fällt BMW im Wald auf

Die Polizeihundeführerin war mit ihrem Pferd und dem Diensthund um die Mittagszeit in einem Waldstück bei Schirradorf unterwegs, als ihr dort der schwarze 5er BMW auffiel. Nachdem der Fahrer die Reiterin bemerkt hatte, wendete er das Auto und fuht in Richtung Schirradorf. Die Beamtin verständigte die Einsatzzentrale, dass es sich bei dem Auto um einen gestohlenen Wagen handeln könnte. Eine Kennzeichenüberprüfung bestätigte den Verdacht. Der hochwertige BMW war in der Nacht zuvor im Wetteraukreis (Hessen) gestohlen worden. Ein Großeinsatz der Polizei wurde ausgelöst. 

Teamwork bei der Festnahme

Die Beamtin verständigte weiterhin ihren Ehemann. Beide suchten mit ihrem Auto die Wege im Wald nach dem BMW und dem Fahrer ab. Auf einem kleinen Pfad entdeckten sie das Fahrzeug wieder und teilten den neuen Standort über die Einsatzzentrale den Fahndungsstreifen mit, während sie das Auto verdeckt beobachteten.

Als der Fahrer den Hubschrauber hörte, startete er seinen Wagen und versuchte zu flüchten. Der Polizist stellte sein Fahrzeug quer, stoppte somit den gestohlenen BMW und trat an die Fahrertüre, während seine Frau den Diensthund aus dem Wagen holte. Beide machten dem Insassen verständlich, dass sie Polizisten sind, nahmen den Mann vorläufig fest.

Ermittlungsrichter erlässt Haftbefehl

Der festgenommene Litauer und der sichergestellte BMW wurden anschließend nach Bayreuth gebracht. Dort nahm die Kripo die Ermittlungen auf. Am Samstag (01. August) erfolgte auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Bayreuth die Vorführung des Tatverdächtigen vor dem Ermittlungsrichter. Dieser erließ Haftbefehl und die Beamten brachten den 20-Jährigen in eine Justizvollzugsanstalt. Die Ermittlungen von Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

Weiterer gestohlener BMW / Fahrer flüchtet zu Fuß

Ein schwarzer BMW, ebenfalls mit Kennzeichen aus dem Wetteraukreis, erregte am Montagmorgen (3. August) gegen 4.45 Uhr auf der Autobahn A70 das Interesse von Bayreuther Verkehrspolizisten. Noch bevor ihnen das Ergebnis der Kennzeichenüberprüfung vorlag, gab der Fahrer Gas und raste mit hoher Geschwindigkeit davon. Sofort verständigten die Beamten die Einsatzzentrale Oberfranken und mehrere Streifenfahrzeuge und ein Polizeihubschrauber fahndeten nach dem gestohlenen Auto. Kurz darauf teilte ein Verkehrsteilnehmer mit, dass an der Anschlussstelle Schirradorf ein unfallbeschädigtes Auto liegen soll. Als die Polizisten eintrafen, war der Fahrer, der im Kurvenbereich gegen die Leitplanke geprallt war, bereits aus dem BMW geflüchtet. Eine mehrstündige Suche nach ihm verlief bislang ohne Ergebnis.

Die Kriminalpolizei Bayreuth fragt:

  • Wer hat am Montagmorgen (gegen 5:00 Uhr) Wahrnehmungen im Bereich der A70, Anschlussstelle Schirradorf, gemacht?
  • Wem ist in der Zeit danach eine verdächtige Person zu Fuß aufgefallen?
  • Wer hat eine Person in seinem Fahrzeug mitgenommen oder hat dazu Beobachtungen gemacht?

Zeugen werden gebeten, sich mit der Kripo Bayreuth unter der Telefonnummer 0921/506-0 in Verbindung zu setzen.

 



 



Anzeige