© TVO / Symbolbild

Schläge und Tritte: Mann attackiert Mitarbeiterinnen des Hofer Ordnungsdienstes

Mit Schlägen und Tritten traktierte ein 37-jähriger Mann zwei Frauen des kommunalen Ordnungsdienstes, die ihn am Mittwochmittag (16. Dezember) in Hof wegen eines Streites zur Rede stellen wollten. Auf den Randalierer kommen jetzt mehrere Anzeigen zu.

Streit in der Ludwigstraße

Die beiden Ordnungsdienst-Mitarbeiterinnen beobachteten am Mittwoch in der Ludwigstraße von Hof einen Streit zwischen zwei Personen. Ein Mann flüchtete daraufhin in Richtung Bürgerstraße. Um der Sache auf den Grund zu gehen, folgten ihm die Frauen. Am Jean-Paul-Gymnasium trafen sie auf ihn und riefen die Polizei. Als der Verfolgte dies erkannte, ging er auf eine Frau zu, schlug ihr in das Gesicht und nahm ihr das Diensthandy weg. Danach flüchtete er.

Frauen verfolgen Flüchtigen

Bis zum Eintreffen der Polizei holten die Frauen den Mann erneut ein. Dieser nahm nun einen herumliegenden Holzstock und schlug mit diesem einer Frau auf den Kopf. Zusätzlich versetzte er ihr noch einen Faustschlag in das Gesicht. Nach einer erneuten Flucht nahmen die inzwischen eingetroffenen Polizisten den 37-Jährigen vorläufig fest. Das geraubte Mobiltelefon fanden sie in einem Gebüsch. Im Zuge der Festnahme betitelte der aggressive Mann die eingesetzten Beamten mit diversen Kraftausdrücken. Eine Mitarbeiterin des Ordnungsdienstes wurde leicht verletzt.

Mann in Bezirksklinik eingeliefert

Aufgrund der Verhaltensweise des 37-Jährigen brachte das Ordnungsamt ihn in einer Bezirksklinik unter. Parallel dazu leiteten die Polizisten ein Strafverfahren wegen Verdachtes eines Raubes, tätlichen Angriffs auf Amtsträger, Körperverletzung und Beleidigung ein.



Anzeige