© TVO / Symbolbild

Schlägerei in Coburg: Mann & Frau verletzen sich gegenseitig

Einen Schlag mit einem Schlüsselbund beantwortete ein 41-Jähriger Coburger am Mittwochabend (22. Juli) mit Fausthieben ins Gesicht seiner 45 Jahre alten Kontrahentin. Die Polizei ermittelt wegen gegenseitiger Körperverletzung und musste auch einen Platzverweis aussprechen.

Streit endet in handgreiflicher Auseinandersetzung 

Zunächst gerieten die beiden Kontrahenten gegen 20:30 Uhr am Theaterplatz in ein Streitgespräch, in dessen Verlauf die 45-Jährige ihren Schlüsselbund nahm und ihrem Gegenüber damit ins Gesicht schlug. Dadurch erlitt der 41 Jahre alte Mann eine Schürfwunde oberhalb der Nase und schlug prompt zurück. Dabei verpasste er der Frau mehrere Faustschläge ins Gesicht, mit diversen Prellungen als Folge.

50-Jähriger behindert Polizei

Die Auseinandersetzung war wohl auch vorausgegangenem Alkoholkonsums geschuldet, denn die zwei Raufbolde erreichten bei einem Alkoholtest über anderthalb Promille. Bei der Anzeigenaufnahme mischte sich eine 50-jährige ein und behinderte die Polizisten erheblich bei ihrer Arbeit. Letztendlich musste ihr ein Platzverweis erteilt werden.



Anzeige