Schleudertouren auf nasser Fahrbahn

Regennasse Fahrbahnen werden weiterhin als Unfallgefahr unterschätzt. Am Samstag passten wieder drei Autofahrer im Landkreis Bamberg ihre Geschwindigkeit nicht den schlechten Straßenverhältnissen an und verloren die Kontrolle über ihr Fahrzeug.


 

Am späten Nachmittag kam an der Ausfahrt Bamberg-Hafen ein 43-jähriger Autofahrer aus dem Landkreis ins Schleudern und landete neben der Fahrbahn im Wildschutzzaun. Sachschaden etwa 2.000 Euro. Am Abend verlor dann eine 17-jährige Fahranfängerin aus Bamberg bei starkem Regen die Kontrolle über ihren Pkw. Sie touchierte zunächst die Mittelschutzplanke. Danach drehte sich ihr Fahrzeug und schleuderte frontal in die Außenschutzplanke. Sachschaden etwa 4.000 Euro. Gegen Mitternacht krachte schließlich ein 24-jähriger Golffahrer an der Ausfahrt Viereth-Trunstadt in die rechte Schutzplanke. Auch hier blieb es bei einem Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro.

 



Anzeige