© Pixabay /  CC0 Public Domain / Symbolbild

Schlüsselfeld: Kinder entpuppen sich als Serieneinbrecher

Ermittlern der Polizeiinspektion Bamberg-Land gelang es die Einbrecher zu überführen, welche im Verlauf der letzten ein bis zwei Wochen viermal in das Jugendhaus der Gemeinde Schlüsselfeld (Landkreis Bamberg) in der Grabengrundstraße eingestiegen waren. Neben einem geringen Beuteschaden von etwa 200 Euro, richteten die Täter jedoch einen sehr hohen Sachschaden von geschätzten 3.000 Euro an. Das Alter der Serientäter ist durchaus überraschend.

Kinder reißen sich Bargeld & Süßigkeiten unter den Nagel

Im Rahmen umfangreich geführter Ermittlungen und durch Zeugenhinweise gelang es den Polizisten fünf ortsansässigen Schülern im Alter von gerade einmal acht bis elf Jahren die Einbrüche nachzuweisen. In unterschiedlicher Besetzung suchten die Kinder das Jugendhaus auf. Sie warfen dort mit Steinen die Fensterscheiben ein und gelangten so ins Innere, wo sie Inventar zerschlugen und verschiedene Behältnisse durchwühlten. Bei ihren Einbruchstouren hinterließen sie eine Spur der Verwüstung und  ließen unter anderen Süßigkeiten, eine geringe Menge Bargeld und Teile einer Spielkonsole mitgehen. Als Kinder unter 14 Jahren sind die jungen Diebe zwar strafunmündig, die Schadenregulierung bleibt ihnen aber, zum Leidwesen der Eltern, dennoch nicht erspart.



Anzeige