Schneeberg: Angebotsfrist abgelaufen

Am Wochenende ist die Frist für den Kauf der wohl spektakulärsten Immobilie Oberfrankens abgelaufen.

Der Schneeberg, der höchste Berg Oberfrankens,  soll ja versteigert werden – aktuell sind noch 10 Bewerber im Rennen.

Wer den Zuschlag bekommt, das entscheidet sich allerdings erst Ende Oktober/Anfang November. Bis dahin werden die eingereichten Nutzungskonzepte diskutiert – unter anderem mit der Regierung von Oberfranken und auch dem Wunsiedler Landratsamt.

Eine touristische Nutzung des Schneebergs ist im Übrigen bereits ausgeschlossen. Natur- und Denkmalschutzgründe sprechen dagegen.

Am wahrscheinlichsten ist, daß das Gelände als reiner Funkstandort erworben wird. Die Idee des Wunsiedler Bürgermeisters, ein Windrad auf dem Schneeberg zu installieren, ist aber auch noch nicht vom Tisch.

Der Schneeberg war früher Areal der Bundeswehr. Die zum Verkauf stehende Fläche ist knapp 13 000 Quadratmeter groß, der Turm 65 Meter hoch.

Über die Höhe der abgegebenen Angebote war der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben übrigens nichts zu entlocken. Zitat aus München „Wir sprechen hier nicht von 1 Euro, aber auch nicht von 1 Million“.



Anzeige